Referenz

Managed Services & Cloud

Disaster Recovery as a Service – das Rundum-sorglos-Paket für Keytrade

Die Keytrade AG mit Sitz in Thalwil ist ein international tätiges, auf Düngemittel spezialisiertes Schweizer Handelsunternehmen mit gut 60 Mitarbeitenden. Keytrade unterhält neben dem Hauptsitz Büros in Madrid (Spanien), Tampa (USA) und Peking (China) sowie Beziehungen zu Lieferanten, Distributoren, Einzelhändlern und Verbrauchern in rund 115 Ländern weltweit.

Die Keytrade AG mit Sitz in Thalwil ist ein international tätiges, auf Düngemittel spezialisiertes Schweizer Handelsunternehmen.

Keytrade betrieb am Hauptsitz in Thalwil sowie in Zürich zwei Rechenzentren, dasjenige in Zürich wurde als Back-up genutzt – ein kostenintensives Modell.

Im Zuge des Projektes Netzwerkintegration schlugen die Experten von Infoniqa vor, sowohl Komplexität als auch Kosten durch Disaster Recovery as a Service (DRaaS) aus dem Infoniqa-Datacenter zu senken und damit gleichzeitig höchste Datensicherheit und –Verfügbarkeit zu bieten.

Der Service ermöglicht es Keytrade, die wichtigsten Elemente des täglichen Betriebs - Computer, Speicher und Netzwerk – jederzeit aufrecht zu erhalten.

Relevante Daten immer doppelt vorhanden

Eine Vorgabe des Keytrade-Managements  war  in hochverfügbarer E-Mail-Service. Darum wurde er im «Aktiv-Aktiv»-Setup konfiguriert und wird mit je zwei Servern in Thalwil sowie im Infoniqa-Rechenzentrum betrieben.

Alle weiteren Systeme, welche nicht aktiv redundant gehalten sind, werden mittels Backup & via EMC RecoverPoint so synchronisiert, dass Keytrade im Falle eines Falles die Systeme in kürzester Zeit hochfahren kann - ohne Datenverlust. Alle relevanten Daten sind immer doppelt vorhanden.

«Und dies alles, ohne dass wir uns selbst um die Hardware, die Plattformen, den Betrieb oder die Erneuerung. kümmern müssen», beschreibt Kevin Bruggemans, Head of IT Infrastructure, Keytrade AG, die Vorteile des «as-a-Service»-Modells.

Es ermöglicht nicht nur die Unabhängigkeit bezüglich Ressourcen und die Skalierbarkeit, es gibt Keytrade die Sicherheit, dass in einem Ernstfall die IT für das Business in kürzester Zeit wieder zu Verfügung steht.

Die Herausforderung

Keytrade wollte, nicht zuletzt aus Kostengründen, nur noch ein Rechenzentrum am Hauptsitz betreiben. Damit alle Daten auch im Notfall unverzüglich und ohne Verlust zur Verfügen stehen, entschied man sich für ein Disaster Recovery as a Service-Modell.

Unsere Lösung

Infoniqa stellt die Synchronisation der Daten sowie das konsistente Back-up sicher. Die Lösung synchronisiert ausgewählte, virtuelle Server, welche im Keytrade-Rechenzentrum in Thalwil laufen, ins Infoniqa-RZ. In einem Ernstfall können diese Server sofort vor Ort in der vorkonfigurierten VMware VM-Host Umgebung hochgefahren werden. Dank der Spiegelung der Backup-Daten können diese sogar direkt verwendet werden, sollten Datenlücken zu füllen sein.

Die Vorteile

  • Flexibles Service-Modell
  • Planbare Kosten
  • Höchste Datensicherheit und –Verfügbarkeit
  • Keine Hardware-Investitionen
  • Betrieb und Erneuerung durch Infoniqa
  • Alle relevanten Daten sind immer doppelt vorhanden
  • Unabhängigkeit bezüglich Ressourcen und Skalierbarkeit


Ihr Kontakt

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Markus Fischer
Director Cloud & Managed Services

Nachricht senden