Referenz

Alles auf Flash: Infoniqa optimiert den Datenbetrieb der Amberg Group AG

Was tun, wenn IT-Services schnell, stabil und zugleich kosteneffizient laufen sollen? Die Amberg Group, Spezialistin für die intelligente Nutzung von unterirdischem Raum, wandte sich an Infoniqa. Der Systemintegrator hatte die Lösung: durchgängige Flash-Performance, Konsolidierung und ein zukunftsweisendes Abo-Modell.

Infoniqa ist der Trusted Advisor für Produktauswahl, Konfiguration und Implementierung, wenn es in der Amberg Group um Storage, Backup und Archivierung geht. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Regensdorf bietet Logistik- und Infrastrukturlösungen für Städte, Verteilzentren und Netzwerke. Rund 400 Beschäftigte weltweit haben Zugriff auf die zentralen IT-Dienste.

Damit Workloads und Anwendungen jederzeit schnell verfügbar sind, nutzt die Amberg Group Flash-Storage von Pure. Infoniqa hatte das Hochleistungsmodell FlashArray//X20 empfohlen. Es wurde zum Erfolgskonzept für ERP, Datenbanken und über 100 virtuelle Server.

Als die beiden Fileservice-Systeme am Ende ihres Lebenszyklus waren, wurde die Storage-Infrastruktur konsolidiert. Da die Amberg Group umfangreiche Fileservices hat, riet Infoniqa zu einem Pure FlashArray//C40 mit 190 Terabyte. Mit seiner ausgezeichneten Speicherdichte und konstant hohen Verfügbarkeit und Performance ist es ideal für kapazitätsorientierte Workloads.

Nach der reibungslosen Migration war der Effekt sofort spürbar. Das Arbeiten mit grossen Dateien und komplexen Anwendungen wie Building Information Modeling und digitalem Engineering wurde komfortabler und produktiver. Vom neuen Flash-Schub profitieren auch die Cyber-Security-Massnahmen. Zum Beispiel können Anomalien auf dem File-Storage schneller erkannt und behoben werden.

Nur noch ein Storage-Hersteller und zwei statt drei Systeme im Haus reduzieren den Aufwand für das IT-Team. Beide Pure-Modelle werden mittels einem User-Interface administriert, was die Arbeit enorm erleichtert. KI-gestützte Hilfe kommt aus der Pure-Cloud: Der Pure1-Service liefert dem IT-Team alle Daten für Monitoring, Analyse und Optimierung des Storage.

Da die Amberg Group mit der Hardware auch das Abomodell Pure Evergreen//Forever erwarb, sind Upgrades wie kürzlich beim FlashArray//X20 inbegriffen. Das Schöne daran: Der Tausch des Controllers kam ohne Datenmigration aus.

«Wir sind ein kleines Informatikteam und sind froh in Infoniqa einen Partner zu haben, der uns über neue Hardware informiert und kompetent berät. Pure Storage mit Evergreen//Forever als Abomodell war die richtige Empfehlung. Mit der Performance sind wir äusserst zufrieden. Die einheitliche Verwaltung der Tier-1-Systeme vereinfacht unsere Arbeit. Selbst Upgrades erfordern wenig Aufwand. Der Hersteller sorgt vor Ort dafür, dass unser Storage immer auf dem aktuellen Stand ist», sagt Xhezmi Tairi - System Engineer IT Infrastructure & Operations Manager, Amberg Group Ltd.



Ihr Kontakt

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Roman Lorenz
Senior Key Account Manager | Office Manager Zürich

Nachricht senden