Referenz

Infrastructure & Storage

All-Flash Storage Lösung für Schweizer Stahlhersteller: Swiss Steel entscheidet sich für Huawei

Die sich über das gesamte Industrieareal spannende IT-Infrastruktur der Swiss Steel AG und deren Schwester-Firmen Steeltec AG sowie Panlog AG bildet das Rückgrat sämtlicher Datenkommunikations-Anwendungen. Dazu gehört auch ein sicherer und moderner 24/7 verfügbarer Datenzugriff.

Die Swiss Steel AG in Emmen (LU) blickt auf eine 175-jährige Tradition als Stahlhersteller zurück und gehört seit 2003 der Schmolz+Bickenbach Gruppe an.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurde 2007 eine redundante Rechenzenter-Infrastruktur aufgebaut, die in der Zwischenzeit in regelmässigen Zyklen erneuert sowie den aktuellen Trends und Technologien angepasst wurde.

2017 war wieder einmal eine Standortbestimmung im Gange. Die mittlerweile bereits in die Jahre gekommenen Storage-Systeme entsprachen nicht mehr den neusten Anforderungen, die Maintenance-Kosten waren zu hoch, das betriebene Recovery- / Failover-Konzept zu komplex und nicht zuletzt waren über 85% der Storage Systeme belegt – Zeit für einen Storage-Neuanfang.


Swiss Steel erarbeitet für das Storage Projekt einen umfangreichen Anforderungskatalog, die neue Lösung sollte folgende Punkte erfüllen:
 

  • Native All-Flash Lösung für die Erbringung heutiger, aber auch künftiger Ausbau- und Performance-Anforderungen, unter Berücksichtigung einer sich im Wachstum befindende SAP Infrastruktur
     
  • Aktiv-Aktiv SAN-Funktionalität
     
  • Unterbrechungsfreie Umschaltung der Storage- und Serverdienste
     
  • Erweiterung des SAN auf mindestens 50 TB nutzbaren Speicherplatz durch neue Technologien (Dedup /Compression / Thin Provisioning)
     
  • Einfache Administration für die Implementierung und den Betrieb der Speicherlösung
     
  • Einfache Migration des vorhandenen SAN auf die neue Lösung
     
  • Klar tiefere Wartungs- und Ausbaukosten


Dieser Katalog wurde mehreren Anbietern unterschiedlicher Produkte unterbreitet. Swiss Steel hat, auch unter Miteinbezug von Gesprächen sowie Referenzbesuchen, die verschiedenen Offerten im Rahmen einer ausgeklügelten Evaluation-Matrix miteinander verglichen.

Mit einem Offering basierend auf der hoch-performanten Huawei All-Flash Storage hat sich Infoniqa gegen die Mitbewerber durchgesetzt. Infoniqa ist zertifizierter und langjähriger Value-Added Partner von Huawei.

Technologisch top und zu einem guten Preis


Björn Gosswiler, Leiter Informatik & Prozess-Support, Swiss Steel AG, erklärt: «Infoniqa war klar der Gewinner der Evaluation. Überzeugt haben uns das Preis-Leistungs-Verhältnis und vor allem die niedrigen laufenden Kosten. Positiv ist zudem, dass der Ausbau granular vor sich geht und – verglichen mit anderen Lösungen - verhältnismässig günstig ist.»

Infoniqa ist ein langjähriger Partner von Swiss Steel (Lifecycle Storage Infrastruktur) und konnte in der Evaluation auch mit Live Demos, Referenzbesuchen und einem «Deep Dive» mit Huawei-Spezialisten überzeugen.

Nur knapp ein Jahr nach den ersten Gesprächen konnte das Projekt abgeschlossen werden. Herausragend: Die Implementierung mit Migration sowie Go Live ging ebenso schnell wie erfolgreich über die Bühne: Nach einem technischen Kick-Off Meeting mit Infoniqa im Oktober 2018 fanden die Konfiguration der Komponenten sowie die Simulation diverser Hardwareausfälle statt. Die Live-Migration erfolgte während der Weihnachtsbrücke. Selbstredend mussten während des gesamten Projektes alle IT-Leistungen ohne Unterbruch weiter laufen.


Heute profitiert Swiss Steel von:
 

  • Einer übersichtlicheren Infrastruktur ohne zusätzliche Devices für die Spiegelung / Replikation
     
  • Einer Aktiv-Aktiv Lösung mit hohem integriertem Automatisierungsgrad ohne «Switch-Over Scripts» (HyperMetro)
     
  • Einem intuitiven und performanten Management GUI (HTML5)
     
  • Einer herausragenden Funktionalität
     
  • Einer tieferen Total Cost of Ownership, bedeutend tiefere Wartungskosten
     
  • Einer Reduktion des Platzbedarfes sowie des Strombedarfes
     
  • Und natürlich: einem bedeutendem Performance-Boost durch All-Flash Technologie
     

Wir haben uns für eine zukunftsweisende Enterprise Storage‐Technologie entschieden, bei der sowohl die Qualität, Performance und Zuverlässigkeit, wie auch das Preis‐Leistungs-Verhältnis stimmen.
Björn Gosswiler, Leiter Informatik & Prozess-Support, Swiss Steel AG

Swiss Steel ist mit gut 480 Mitarbeitern das Kompetenzzentrum für die Herstellung von rund 600’000 Tonnen hochwertigen Stählen jährlich für die Automobil-, Maschinen- und Apparateindustrie. Standort ist Emmenbrücke bei Luzern. Im europäischen Langstahlmarkt gehört Swiss Steel zu den führenden Anbietern von Qualitäts-, Edelbau- und Automatenstählen. Die Hauptabsatzmärkte sind Deutschland, Frankreich und Italien.


Die Infoniqa SQL AG vertreibt in der Schweiz als zertifizierter Value-Add Partner das komplette Enterprise Produkt Portfolio des Herstellers HUAWEI.



Ihr Kontakt

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Roman Lorenz
Senior Key Account Manager

Nachricht senden