News

EMC mischt mit UNITY den All-Flash Storage Markt auf

3. Mai 2016

Das Jahr 2016 wird in die Geschichte eingehen als das Jahr, an dem der Flash Storage bzw. die SSD Disks günstiger werden als herkömmliche Harddisks. Mit Unity bringt EMC einen kostengünstigen All-Flash Storage auf den Markt, welcher dem Rechnung trägt.

EMC hat die Unity-Familie als Flash-basierte Speicherplattform vorgestellt. Unity ist für EMC der Beginn reiner Flash-Lösungen für Anwendungen, die viel Speicherplatz brauchen. Es wird aber auch eine Hybridversion auf den Markt gebracht, die den Preis halbiert.

Unity zeichnet sich aus durch ultimative Einfachheit, schnelle Bereitstellung und der Möglichkeit zur nahtlosen Cloud Erweiterung. Es handelt sich um ein Unified System (NAS und SAN).

Folgende Protokolle werden unterstützt:

  • NAS
  • Block
  • VVols
  • NFSv3
  • NFSv4
  • NFSv4.1
  • CIFS (SMB 1)
  • SMB 2
  • SMB 3
  • FTP
  • SFTP
  • FC
  • iSCSI


EMC Unity ist modern: Unity verfügt über eine moderne Architektur, welche speziell entwickelt wurde, um eine hohe Dichte von SSDs zu unterstützen, einschliesslich 3D-NAND-TLC (Triple-Level Cell) Laufwerke.

EMC Unity ist auch als Virtuelle Storage Appliance (bis zu 50TB) oder als Hybrid System erhältlich. Das Design sieht vor, Unity auch als Teil von Konvergenten System einzusetzen. Eine einfache Integration in die Ökosysteme von VMware, Microsoft und OpenStack ist gewährleistet.



Ihr Kontakt

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Marco Reinhard
CIO

Nachricht senden