News

Dell FX – Ihr Bausatz-System für eine optimale, skalierbare IT!

30. Juni 2015

Das Dell PowerEdge FX2 ist eine neue hybride Plattform für grössere Flexibilität, verbunden mit einer hohen Packungsdichte. Sie kombiniert die Dichte von Blade Servern mit der Flexibilität und den Kostenvorteilen eines normalen Rack-Servers.

Das Dell PowerEdge FX2 ist eine neue hybride Plattform für grössere Flexibilität, verbunden mit einer hohen Packungsdichte. Sie kombiniert die Dichte von Blade Servern mit der Flexibilität und den Kostenvorteilen eines normalen Rack-Servers.

Das modulare Design erlaubt den flexiblen Aufbau von Building Blocks aus verschiedenen Ressource Blocks mit Servern und Storage, abhängig von den geplanten Workloads.

Die Dell PowerEdge FX Architektur


Die konvergente Infrastrukturlösung Dell PowerEdge FX enthält optimal aufeinander abgestimmte Server, Speichersysteme und Netzwerkkomponenten. Die einzelnen Bausteine lassen sich flexibel sowie hochskalierbar kombinieren und ermöglichen Unternehmen den Aufbau eines zukunftssicheren Rechenzentrums.

Applikationsspezifische Bausteine sind einfach zu konfigurieren und können problemlos um weitere Ressourcen ergänzt werden.

Dell PowerEdge FX basiert auf der 13. Generation von Dells PowerEdge-Servern, enthält umfangreiche Managementfunktionen und ermöglicht eine vereinfachte Verwaltung der Rechenzentrumsinfrastruktur. Ab sofort sind die ersten Modelle erhältlich.

Das Fundament bildet das Chassis PowerEdge FX2 mit zwei Höheneinheiten. Es bietet Platz für Server- sowie Storage-Module und ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Kühlung, Stromversorgung, Netzwerkkomponenten, Verwaltung und optional bis zu acht PCIe 3.0 Erweiterungssteckplätze.

Dazu kommen bis zu zwei Pass-Through-Module und I/O-Aggregatoren, die 1 oder 10 GbE unterstützen. Die Verwaltung kann Gehäuse- oder Rack-basiert mit einem Express oder Enterprise Chassis Management Controller (CMC) erfolgen. Das Chassis ist in der Lage, Module in voller, halber und viertel Breite aufzunehmen, von denen je zwei übereinander passen.

Das Dell PowerEdge FX2 Chassis


Das zugrundeliegende optimierte Chassis hat folgende Eigenschaften:

  • Bis zu 8 PCIe Gen3 I/O Slots (Low Profile/halbe Länge)
  • Bis zu 2 Pass-Through Module, 1 GB und 10 GB möglich
  • Redundante hot-plug PSUs (1600 Watt)
  • Optionaler IO Aggregator 8:1 Kabelreduktion
  • 4 Slots für 4 oder 8 Einschübe
  • Redundante hot-plug Lüfter
  • Front KVM Access; LCD Display; USB
  • Verschiedene Management-Tools
  • iDRAC für jeden Server
  • Express oder Enterprise Chassis Management
  • Redundante out-of-band Management Fabric

 

Mögliche Bestückung


Momentan können folgende Server im FX2 Chassis genutzt werden:

  • Xeon Prozessor basiert: FC630, FC430 und FC830
  • Atom Prozessorbasiert: FM120 Mircoserver

Neben internen Storage-Kapazitäten in den Servern kann auch ein zusätzlicher DAS Einschub in das FX2 Chassis:

  • PowerEdge FD332 (bis zu 16 Drives)

Netzwerk:

  • FN IO Aggregator für vereinfachtes Netzwerk Deployment (Kabelreduktion von 8 auf 1 einziges Kabel), kosteneffektive 10GbE Performance, Ermöglicht LAN/SAN Convergence
  • Flexible SNAs, einfache & kostengünstige Aggregation mit IOA, & IO Virtualisierung
  • Verbesserter East/West Traffic innerhalb der Server

Die folgende Grafik zeigt die Komponenten auf, die modular zusammengesetzt werden können, sowie Use Cases für mögliche Workloads:

1 Beispiel: FX2 Chassis mit FC630 Servern


Der PowerEdge FC630 ist ein Serverbaustein in halber Breite; bis zu vier derartiger Systeme passen in ein FX2-Chassis. Das Dual-Socket-System enthält zwei Intel Xeon E5-2600v3-Prozessoren mit bis zu 18 Cores - damit können pro bestücktes FX2-Chassis bis zu 144 Cores zur Verfügung gestellt werden! Der PowerEdge FC630 verfügt über Dual-port 10GbE SNA (NDC) sowie 24 DIMM-Steckplätze.

Die Optionen für Hot-Plug-fähige Festplatten: PowerEdge Express Flash NVMePCIe SSD, SATA HDD/SSD oder SAS HDD/SSD; einsetzen lassen sich bis zu acht 1,8-Zoll-SSDs oder zwei 2,5-Zoll-Festplatten.

Durch das flexible FX2’s multi-fabric Design können FX Server effizient sämtliche Arten von Storage Traffic verarbeiten - SAN, DAS und NAS - mit einem IO Handling, das bereits für DAS/vSAN Storage Umgebungen optimiert ist und mit der Dell PCIe fabric, welche proprietäre Limitationen aufheben kann.

Um Applikations-Performance weiter zu erhöhen, kann zusätzlich SanDisk® DAS Cache von Dell verwendet werden.

Sprechen Sie noch heute mit Ihrem Infoniqa Account Manager, um Details zu erfahren und um eine Diskussion darüber zu führen, wie Sie Ihre IT flexibel, in kleinen Schritten skalierbar und zukunftssicher machen können!



Ihr Kontakt

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Roger Hegglin
CEO

Nachricht senden