News

Bringen Sie On-Premise- und Cloud-Daten problemlos unter einen Hut

27. Juni 2019

StrongLink von StrongBox Data Solutions Inc. ist ein neuer und einzigartiger Ansatz für die Verwaltung Ihrer gesamten Datenumgebung, durch die Automatisierung von Datenklassifikationen und Bereitstellung von Lebenszyklus-Management für beliebige Daten. Auf jedem Speicher und überall.

Autonomes Datenmanagement

Viele Unternehmen haben zunehmend Probleme damit, Daten aus immer mehr Quellen und verteilt auf immer mehr Speichersystemen zu verwalten. StrongLink bietet die ultimative Softwarelösung für das heterogene Speichermanagement und setzt dabei auf intelligentes, lokale Speicher, Netzwerk- und Cloudspeicher übergreifendes Datenmanagement. StrongLink vermindert die Komplexität im IT-Betrieb, reduziert Speicherkosten um bis zu 80% und setzt Richtlinien in Bezug auf den Datenlebenszyklus um. Weiterhin erfüllt StrongLink so die weltweiten Anforderungen zur betrieblichen Kontinuität und Notfallwiederherstellung.


Funktionen

  • Aggregiertes Metadatenmanagement, Dateneinsichten
  • Dynamisches Reporting
  • Auf Richtlinien basierende Workflows
  • Dynamische Datenbewegung, Archivierung, Tiering
  • Globale Suche
  • Management von Dateikopiervorgängen.
  • Auf Dateien basierende Deduplizierung, Einzelinstanzerstellung, Mehrfachkopien
  • Versionsverwaltung mit Zeitpunktwiederherstellung, automatische Datenverifizierung
  • Unveränderbare AuditTrails
  • Rollenbasierte Zugriffssteuerung (RBAC)
  • Selbstbeschreibende Container zur Optimierung kleiner Dateien
  • Verschlüsselung für «aktive» und «inaktive» Daten mit integriertem Schlüsselmanagement
  • Der StrongLink Smart PoolsLastenausgleich schreibt übergreifend in heterogene Speicher
  • Plattformübergreifender globaler Namespace
  • MultiProtokoll-Zugriff (NFS, SMB, sFTP, S3, HTTPs)
  • MultiStorage (NAS, Object/Cloud, FC/SAS, LTFS, Black Pearl, Lustre, GPFS, BeeGFS, CEPH)
  • Open RESTful API


Vereinfachtes Daten- und Speichermanagement – Herstellerneutral

StrongLink vereint die „Künstliche Intelligenz“ mit metadatenbasierten Workflow-Engines, um eine durchgängige Verwaltung von Daten- und Speicherressourcen zu ermöglichen. Dies ist ein neuer und auch einzigartiger Ansatz für die Verwaltung Ihrer gesamten Datenumgebung, was die Datenklassifizierung und das Lifecycle- Management von beliebigen Daten automatisiert, unabhängig davon, auf welchem Speichersystem oder Speicherort die Daten liegen.

StrongLink nutzt die Leistungsfähigkeit von Metadaten, um einen Global Namespace über beliebige File- & Objekt-Speichersysteme eines jeden Herstellers zu erstellen. Dies ermöglicht Administratoren die Optimierung von Speicherressourcen ohne Auswirkungen auf bestehende Anwendungsfälle. Der Anwender bekommt nichts mit von wo die Daten bereitgestellt werden. Auch wird die Zugriffskontrolle auf beliebige Server- oder Speichersysteme von lokalen zu verteilten Standorten und Clouds erweitert.


Durchgängigen Schutz der Daten sicherstellen

StrongLink ist modular aufgebaut, unterstützt skalierbare Bereitstellungen und eignet sich zum Aufbau hochverfügbarer Architekturen ohne Schwachstellen. StrongLink kann standortübergreifend bereitgestellt werden und dient der betrieblichen Kontinuität und – falls nötig – der Notfallwiederherstellung.


Globale Suche

Benutzer können über Standardprotokolle auf Datenspeicher zugreifen, so wie es heute schon praktiziert wird. Darüber hinaus enthält das System auch ein StrongLink-Explorer-Interface, das den Benutzern zusätzliche Funktionen für das Auffinden und die Verwaltung von Daten zur Verfügung stellt.

  • Durchsuchen aller Speicher, egal ob externe oder verwaltete Speicher, mit einem einheitlichen Zugriff über verschiedene Protokolle
  • Dragand-Drop von Daten zwischen unterschiedlichen Speichern
  • Benutzer können alle zusammengefassten Metadaten, die an Files, Ordner oder Namespaces angehängt sind, durchsuchen
  • Editor mit Metadaten Formularen, sodass Benutzer ihre eigenen benutzerdefinierten Metadaten erstellen können
  • Benutzerdefinierte Metadaten können manuell oder als Teil von automatisierten Richtlinien verwendet werden.
  • AbfrageEditor, sodass Benutzer multivariable Abfragen, basierend auf einem beliebigen Metadatenfragment, erstellen können
  • Keine Notwendigkeit für Benutzer, komplexe Queryinhalte zu erlernen oder die ITAbteilung für das Auffinden der Daten zu beauftragen


Für ergänzende Informationen zu StrongLink by StrongBox Data Solutions Inc. steht Ihnen das Team der Infoniqa gerne zur Verfügung.
 



Ihr Kontakt

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Roger Hegglin
CEO

Nachricht senden