Actualités

Cohesity stellt Smartphone-ähnlichen MarketPlace vor für «Dark Data» Analyse

1 mars 2019

Drittanbieter-Lösungen laufen direkt auf Cohesity-Plattform und eröffnen neue Analyse-Möglichkeiten im Bereich «Dark Data».

Drittanbieter-Lösungen laufen direkt auf Cohesity-Plattform und eröffnen neue Analyse-Möglichkeiten im Bereich «Dark Data»

Cohesity, ein führender Anbieter von hyperkonvergenten Sekundärspeicherlösungen, ermöglicht es Unternehmen, Anwendungen von Cohesity und Drittanbietern direkt auf der Cohesity DataPlatform auszuführen. So können Unternehmen erstmals Applikationen auf derselben Plattform nutzen, die auch gleichzeitig riesige Mengen an Backups und unstrukturierten Daten enthält. Damit lassen sich wertvolle geschäftsbezogene Erkenntnisse aus den gespeicherten Daten gewinnen.


Die Vorteile durch diese Neuerung sind weitreichend:
 

  • Optimale Geschäftseinblicke: Da die Anwendungen direkt auf der Cohesity DataPlatform laufen, können Unternehmen aus allen Backup- und unstrukturierten Daten detaillierte analytische Geschäftseinblicke gewinnen. Sie müssen dazu nicht mehr Kopien der Backup-Daten erstellen und diese in eine separate Infrastruktur verschieben.
     
  • Höhere Effizienz bei geringeren Kosten: Durch eine separate Infrastruktur für den Betrieb von Anwendungen entstehen Silos und eine stärkere Verteilung von Daten. Dies führt häufig zu höheren Kosten und Management-Aufwand. Das Ausführen von Applikationen direkt auf Cohesity löst diese Probleme und gibt Kunden die Möglichkeit, alles über eine Oberfläche zu verwalten.
     
  • Mehr Transparenz und Datenkonformität: Kunden können nun Anwendungen nutzen, die ganzheitlich alle ihre Backups und unstrukturierten Daten erfassen. Dies ist zum Erreichen geschäftskritischer Ziele in den Bereichen Compliance, Analyse und Sicherheit sehr wichtig.


Damit sich die Applikationen einfach herunterladen und verwenden lassen, steht nun der Cohesity MarketPlace mit Anwendungen von Cohesity und Drittanbietern zur Verfügung. Darüber hinaus kündigte Cohesity ein Software Development Kit (SDK) als Teil eines neuen Cohesity Developer Portals an. Es stellt APIs, Dokumentationen und Tools bereit, damit Unternehmen und unabhängige Entwickler individuelle Anwendungen erstellen können.

«Die native Integration von Cohesity in Drittanwendungen wird unsere gesamte Backup-Umgebung weiter vereinfachen», sagt Ted Stevens, Senior Storage and Virtualization Engineer, Hyatt Hotels Corporation. «Während wir bislang Backup- und unstrukturierte Daten als versteckt eingestuft haben, eröffnet Cohesity nun eine völlig neue Welt an Einblicken, um diese Daten geschäftlich zu nutzen und gleichzeitig die Datenfragmentierung zu bewältigen.»

«Dass Applikationen zu den Daten gebracht werden und nicht umgekehrt, verhilft Unternehmen zu besseren Einblicken in ihre Daten und einer Einschränkung der Infrastruktur-Ausbreitung, die sonst zu Datensilos und -fragmentierung führt», so Christophe Bertrand, Senior Analyst, Enterprise Strategy Group. «Cohesity hat erhebliche Fortschritte bei der Konsolidierung und Nutzung unstrukturierter Daten und Anwendungen auf einer einzigen, einheitlichen Plattform gemacht. Diese wurde mit dem Cohesity MarketPlace und den dazugehörigen Anwendungen von Cohesity und Drittanbietern erheblich erweitert.»

Der Cohesity MarketPlace – neue Möglichkeiten mit vorhandenen Daten

Der neue Cohesity MarketPlace enthält Anwendungen von Cohesity und unabhängigen Software-Anbietern, die direkt auf der Cohesity DataPlatform laufen. Damit lassen sich unter anderem detaillierte Analysen durchführen, die Datenkonformität und Sicherheit gewährleisten. Zu den neuen Anwendungen von Drittanbietern gehören:
 

  • Splunk Enterprise: Unternehmen können damit ihre Backups und unstrukturierten Datensätze analysieren, untersuchen und darauf basierende Maßnahmen ergreifen. Splunk Enterprise lässt sich vom Cohesity MarketPlace herunterladen und auf der Cohesity DataPlatform ausführen. Dies vereinfacht die Verbesserung der Geschäftsergebnisse anhand von Echtzeit-Daten.
     
  • SentinelOne: Kunden können SentinelOne Anti-Virus, das aktuelle Virenbibliotheken basierend auf Machine-Learning-Algorithmen bereitstellt, direkt auf der Cohesity DataPlatform ausführen. Dazu ist keine Internetverbindung erforderlich.
     
  • Clam Anti-Virus: Unternehmen können ihre File-Infrastruktur gegen Angriffe schützen, indem sie die Open-Source-Anwendung Clam Anti-Virus direkt auf den Dateien ausführen, die auf der Cohesity DataPlatform gespeichert sind – anstatt die Daten zur Analyse auf eine parallele Infrastruktur zu kopieren.
     
  • Imanis Data: Imanis Data erweitert die Cohesity DataProtect-Funktionen, um den Schutz moderner NoSQL-Workloads zu gewährleisten.


Cohesity MarketPlace enthält auch viele von Cohesity entwickelte Anwendungen:
 

  • Insight: Diese Applikation nutzt einen leistungsstarken Index für die Suche nach Daten, die auf der Cohesity DataPlatform gespeichert sind. Sie unterstützt Kunden dabei, ihre Daten leicht zu finden und sie für Compliance-, Rechts- oder Alltagsprozesse zu verwenden.
     
  • Spotlight: Kunden können mit dieser Applikation alle Datei-Änderungen überwachen. Zum Beispiel stellt sie durch Anomalie-Erkennung fest, ob es sich um einen potenziellen internen oder externen Sicherheitsverstoß wie einen Ransomware-Angriff handelt. Unternehmen können auch ganz einfach Auditprotokolle durchsuchen und Warnmeldungen darüber erhalten, wer Dateien erstellt, ändert, nutzt oder löscht. So profitieren sie von einer deutlich besseren Transparenz und Kontrolle über ihre Daten.
     
  • EasyScript: Diese Anwendung verschlankt den komplexen und zeitaufwändigen Prozess des Hochladens, Ausführens und Verwaltens von Skripten. Denn sie bietet einen bequemen Zugriff auf alle Elemente der Skripterstellung sowie auf Cohesity-APIs und Beispielskripte, damit Unternehmen schnell und einfach benutzerdefinierte Skripte nutzen können.


«Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Cohesity, um Unternehmen einen neuartigen Weg zur Sicherung ihrer Dateninfrastruktur zu bieten», sagt Daniel Bernard, Chief Marketing Officer, SentinelOne. «Durch die Ausführung von SentinelOne Nexus auf der Cohesity DataPlatform erhalten Kunden einen KI-basierten Schutz der nächsten Generation, ohne Dateien übertragen oder ihre Cluster mit dem Internet verbinden zu müssen. Dies gewährleistet ein höheres Maß an Sicherheit für alle Unternehmensdaten, egal wo sie gespeichert sind.»

«Imanis Data kann den Wert von Cohesity erhöhen, indem es mit Hilfe der Plattform Kunden beim Schutz von Hadoop- und NoSQL-Datenbanken unterstützt, die immer häufiger zur breiten Palette an Datenquellen gehören, welche die meisten Unternehmen heute nutzen», sagt Peter Smails, Vice President, Alliances, Imanis Data. «Der Imanis Data Cluster auf Cohesity bietet eine nahtlose Lösung für Unternehmen, um Hadoop- und NoSQL-Datenbanken zu sichern sowie die Daten in Cohesity-Clustern zu speichern.»

«Wir verfolgen den gleichen Ansatz wie beim Smartphone, indem wir die Möglichkeit bieten, mehrere Applikationen auf derselben Plattform mit einer einzigen Benutzeroberfläche auszuführen und zu verwalten», sagt Mohit Aron, CEO und Gründer von Cohesity. «Nutzer können Anwendungen direkt auf der Cohesity DataPlatform erstellen und ausführen, wodurch der Weg für einen deutlich einfacheren und effizienteren Ansatz für die Infrastruktur frei wird.»

Viele dieser Neuerungen sind Teil der Cohesity Pegasus 6.3 Version. Kunden können sie im Laufe des kommenden Monats nutzen. Der MarketPlace und das SDK sind ab sofort allgemein verfügbar.

Über Cohesity

Cohesity konsolidiert sekundäre Speichersilos in einer hyperkonvergenten, webbasierten Datenplattform, die sowohl private als auch öffentliche Clouds integriert. Die Unternehmensstrategie startet mit der radikalen Optimierung von Backup und Datensicherung. Danach werden Datei- und Objekt-Services, Test/Dev-Instanzen und Analysefunktionen integriert, so dass ein globaler Datenspeicher entsteht.


Infoniqa SQL AG ist Ihr Cohesity Secondary Storage Focus Partner in der Schweiz. Zum wachsenden Kundenstamm mit Cohesity zählen Schweizer Unternehmen wie Franke, Sensirion und Universität Lausanne.



Votre contact

Pour plus d'informations, contactez-nous!

Christoph Weber
Principal Engineer

Envoyer message